Anbringen

Beschwerde

Als Fahrwegkapazitätsberechtigte(-r) können Sie Beschwerde an die Schienen-Control Kommission erheben, wenn Ihr Trassenbegehren oder Ihr Begehren auf Zugang zu Serviceeinrichtungen und -leistungen (z.B. auf Zugang zu einer Wartungseinrichtung) von der Zuweisungsstelle bzw. der/dem Betreiberin/Betreiber der Serviceeinrichtung abgelehnt wurde oder eine Einigung innerhalb der im Eisenbahngesetz (§§ 72, 73) festgelegten Fristen nicht zustande gekommen ist.

Auch haben Sie die Möglichkeit eine Beschwerde zu erheben, aufgrund derer die Schienen-Control Kommission ein Verfahren zur Überwachung des Wettbewerbs (§ 74 Eisenbahngesetz) einleitet. In diesem Verfahren kann die Schienen-Control Kommission beispielsweise untersuchen, ob Schienennetz-Nutzungsbedingungen oder Verträge dem Regulierungsrecht widersprechen oder ob das Verhalten einer Zuweisungsstelle, einer entgelterhebenden Stelle, eines Eisenbahninfrastrukturunternehmens oder einer Betreiberin / eines Betreibers einer Serviceeinrichtung dem Regulierungsrecht widerspricht.